Golf im Golserhof

Wir sind Gründerhotel des Golfclub Passeier-Meran und bieten 20% Ermäßigung ab 5 Tagen Aufenthalt – auf den 3 Golfplätzen der Region.

  •  Schnupperkurse ab ca. Euro 99,-
  •  Beginnerkurse ab ca. Euro 180,-
  •  Platzreifekurse ab ca. Euro 490,-

GOLFPLÄTZE: Passeier-Meran (10 km),
Lana (10 km), Dolomiti-Sarnonico (45 km)

Greenfee 9 Loch ab Euro 45,-
Greenfee 18 Loch ab Euro 85,-

GOLF-SPEZIAL-BONUS
In den Zeiten:
15. März bis 14. Juli und vom 14. Oktober bis 11. November 2018;
schenken wir Ihnen 30% Rabatt auf die Green-Fees im Golfclub Passeier (18 Loch), Lana (9 Loch), Dolomiti-Sarnonico (18 Loch) – bei einem Aufenthalt von min. 7 Tagen.

Golfclub St.Martin in Passeier

Auch Gutes kann verbessert werden. Die ehemalige 9-Loch-Anlage wurde zu einem großzügig angelegten 18-Loch Platz umgebaut. Durch das milde Klima des Burggrafenamtes ist der Golfplatz von Februar bis Dezember bespielbar (kein Ruhetag)! Nicht nur der anspruchsvolle Parcours sondern auch der reichhaltige Turnierkalender sowie das Kurs- und Trainings-programm unserer eigenen Golfschule wird Sie begeistern!

Golfclub Lana

Eingebettet in eine der reizvollsten Landschaften Europas im Herzen der Alpen liegt das jüngste Kind unter Südtirols Golfplätzen. Von Bozen und Meran in wenigen Minuten über die „MeBo“-schnellstraße erreichbar, können Sie im Golfclub Lana Sport mit Freude an der Natur verbinden: Von einem Green zum anderen, fast das ganze Jahr hindurch.Unterhalb der Burgruine „Brandis“ erstreckt sich die 9-Loch-Anlage, die seit August 1998 bespielbar ist.
Der renommierte englische Golfplatz-Designer Michael Pinner, ehemaliger Mitarbeiter von Jack Niklaus Golfdesign, hat hier einen wunderschönen Golfparcours entworfen, der bei 2793 Metern Länge (Damen 2436 Meter) drei Par 3, vier Par 4 und zwei Par 5 (Par 70) aufweist.

Golfclub Dolomiti-Sarnonico

Die Dolomiti Golf Anlage, eingebettet in herrliche Nadelwälder, im Süden umrahmt von der unvergleichbaren Schönheit der Brentagruppe, im Westen von der Maddalena Bergkette, gilt als einer der schönsten 18 Loch Golfplätze des alpinen Raumes, aber auch als einer der schwierigsten ; anspruchsvoll auch für Profispieler, die auf den Pro Am Turnieren , die in den letzten Jahren hier ausgetragen wurden, die faire Herausforderung dieses Platzes schätzen lernten.

Golfclub Petersberg

Der Platz wurde in den Jahren 2002 und 2004 von Par 67 auf Par 71 umgebaut.
Die Fairways und Grüns sind meist von alten Wäldern umgeben und vor allem Spieler mit niedrigem Handicap müssen sehr präzise und defensiv spielen. Hauptsächlich auf den Löchern 2, 3, 5, 11 und 17 müssen die Schläge sehr gut platziert werden und die Annäherungen mit viel Feingefühl gespielt werden. Nicht zu unterschätzen ist der Umstand, dass auf 1200 / 1300 Metern Meereshöhe die Bälle etwas weiter fliegen als im Flachland. Einige Greens sind relativ klein und von drei Seiten mit Wald umgeben, hier ist besondere Vorsicht geboten. Das Loch 17 wird von den Spielern als das eindrucksvollste Loch des Platzes eingestuft, man spielt von einem erhöhten Abschlag über einen alten Mühlteich auf das dahinterliegende Green. Um das Wasser zu überqueren, ist ein Schlag von ca. 120 Metern erforderlich. Beeindruckend auf diesem Abschlag ist auch das Panorama mit den dahinterliegenden Bergen der Branta-Gruppe.
Golfplatz 18 Loch Par 71
Platzstandard Herren: Course Rating: 70,1 – Slope Rating: 128
Damen: Course Rating: 72,0 – Slope Rating: 126
Meereshöhe 1200 – 1300 m
Übungsmöglichkeiten Driving-Range, 2 Putting-Greens, Pitching-Green, Übungsbunker

Written By
More from martin

Endspurt der Bauarbeiten

Der Endspurt hat begonnen! Heute war der große Tag: Chefin Hiltrud hat...
Read More