Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menü
Anfragen Buchen
 
 

Wanderung zum Felixer Weiher (Tretsee)

Startpunkt bei St. Felix nach dem Gampenpass
Sie fahren mit dem Auto über Lana zum Gampenpass (1518 m). Von dort geht die Fahrt weiter Richtung St. Felix (letzte deutschsprachige Gemeinde am Nonsberg). Beim Gasthof Alpenrose (1309 m) geht es zu Fuß weiter über die Markierung Nr. 9 zum Felixer Weiher (Tretsse 1604m). Etwas oberhalb des Sees befindet sich das Gasthaus Waldruhe, wo Sie Ihre Mittagspause machen können, anschließend geht es über die Markierung Nr. 512 und 57 (Rundwanderung) zum Ausgangspunkt zurück. Die vier deutschen Gemeinden im sonst italienischem Nonstal wurden bereits im 13.Jahrhundert besiedelt. Gleich hinter St. Felix verläuft die Sprachgrenze. Und nirgendwo wird der Unterschied zwischen einem deutsch und einem italiensich besiedelten Dorf deutlicher als hier. Die Abgeschiedenheit zum übrigen deutschen Siedlungsgebiet, ließ die Zeit in diesen Dörfern fast stehen bleiben.

Die Gehzeit beträgt ca. 3 Stunden
Höhenunterschied ca. 300 m.
 
Zurück zur Liste