Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menü
Anfragen Buchen
 
 

Meraner Waalrunde

Die Meraner Waalrunde (80 km) umfasst elf Waalwege im Meraner Land und ermöglicht so die Umrundung des Meraner Beckens auf ca. 400 - 900 Höhenmetern.

Ausgangspunkt der Meraner Waalrunde ist die Töll. Von dort gelangt man über den Algunder Waalweg nach Dorf Tirol. Entlang des Herrschaftsweges und des Fitnessweges verläuft der Weg nach Longfall und weiter über den Kuenser Waalweg nach Riffian. Nach der Überquerung des Passeiertales führt die Strecke über den Maiser und den Schenner Waalweg bis zur Naif oberhalb von Meran und weiter bis Burgstall. Mit dem Autobus geht es weiter nach Lana. In Lana angekommen verläuft der Weg durch das Dorf bis zum Brandiswaalweg. Anschließend führen der Tschermser, sowie der Marlinger Waalweg zurück zur Töll. Von dort kann die zweite Schleife der Waalrunde gestartet werden. Die Strecke verläuft über den Partschinser und den Rablander Waalweg bis Naturns, wo das Tal überquert wird. Auf der gegenüberliegenden Seite führt der Rittersteig zurück zum Ausgangspunkt, der Töll.

Die Meraner Waalrunde kann entweder in acht Tagesetappen über eine ganze Woche lang oder auch nur in Teilstücken als Tagestour erwandert werden. Die Begehbarkeit der Wege ist aufgrund der geringen Höhe das ganze Jahr über gegeben. Vor allem im Frühjahr und im Herbst ist die Meraner Waalrunde sehr empfehlenswert.

"Waale" bezeichnen von Menschen angelegte Bewässerungskanäle, welche Wasser aus den Bergen zu den trockenen Fluren bringen. Um den Waal zu beaufsichtigen und instandzuhalten, verläuft neben dem Waal der "Waalweg", meist als schmaler Steig. Heutzutage dienen die Waale nicht mehr so sehr der Funktion des Bewässern, sondern deren Begleitpfade sind zu sehr begehrten Wanderwegen herangewachsen.

Wegbeschreibung
 
Zurück zur Liste