Schloss Tirol

Dieses mächtige Schloss überragt den Meraner Talkessel und den Zugang zum Vinschgau und liegt somit von einem strategischen Standpunkt aus in einer ausgezeichneten Lage, um die Eingänge zum Etschtal, zum Vinschgau und den ganzen Meraner Talkessel zu überwachen. Es ist das Stammschloss der Landesfürsten Tirols. Der Bau des Schlosses begann 1138, wobei höchstwahrscheinlich schon früher erbaute Mauern und Gebäude in den Bau miteinbezogen wurden.

Der große, gedrungene und Macht austrahlende Schlossbau war ein Wahrzeichen für das mächtige Geschlecht der Grafen von Tirol, die das heutige Land Tirol einigten, nachdem sie die papstfreundlichen Grafen von Eppan besiegt hatten. Nachdem die letzte Regentin, Margarethe Maultasch, zugunsten der Habsburger abgedankt hatte und die Verwaltung nach Innsbruck verlegt worden war, verlor das Schloss immer mehr an Bedeutung und verfiel zusehens; erst ab 1882 wurden wieder Instandsetzungsarbeiten durchgeführt, die teilweise bis zum heutigen Tag anhalten. Heute ist das Schloß fast komplett renoviert und beherbergt das Landesmuseum für Geschichte und Archäologie.

Written By
More from martin

Baufortschritte – 6.Dezember 2017

Rooftop, Baby! Wir sind stolz wie Bolle 🙂 Unsere neue Dachterrasse hat...
Read More