Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menü
Anfragen Buchen
 
 

Spronser Seen

Spronser Seen & Spronser Seenrunde - Rundwanderung
Spronser Seen

Tourenverlauf:
Anfahrt mit dem Gästebus vom Zentrum zum Tiroler Kreuz 806 m und Aufstieg über den Weg Nr. 23, den Muterweg, über Talbauer zum Hochmuther 1361 m (wer diese Etappe abkürzen möchte fährt mit der Seilbahn hoch). Noch ein kurzer Aufstieg dann sind wir beim Gasthof Steinegg 1410 m, hier beginnt nach links der Hans Frieden Weg Nr. 24, der mit herrlichem Panorama über das gesamte Tal zur Leiteralm 1522 m führt. Dieses Teilstück des Meraner Höhenweges ist etwas ausgesetzt, aber ohne nennenswerte Steigungen bis auf die letzten 10 Gehminuten vor der Leiteralm, wo wir wieder in den Wald eintreten und ca. 50 Höhenmeter aufsteigen.
An der Leiteralm 1522 m vorbei folgen wir der Wegmarkierung Nr. 24 Richtung Westen und gehen unter einem Holzschild mit der Beschriftung Meraner Höhenweg hindurch auf einem guten, anfangs steilen Plattenweg Richtung Hochganghaus. Nach ca. 20 Minuten erreichen wir die Abzweigung Kuhalm und Taufenscharte, wir bleiben auf Weg Nr. 24 und erreichen nachdem wir zwei Bergbäche gequert haben, das Hochganghaus auf 1839 m. Nach einer kurzen Rast mit Blick auf die schroff aufragenden Felswände der Texelgruppe geht es weiter auf einem steilen Steig mit der Wegmarkierung Nr. 7, direkt auf die Felswände zu. Im oberen Bereich ist der Weg etwas ausgesetzt, man geht zum Teil über Steinplatten die mit Stahlseilen abgesichert sind. Immer wieder sollte man sich Zeit nehmen für den herrlichen Ausblick in das Vinschgau und Etschtal, auf die Gletscher der Ortlergruppe und im Süden auf die Dolomiten und die Brentagruppe. Nach schweißtreibendem Aufstieg ist die Hochgangscharte 2441 m erreicht und man blickt auf eine hochalpine karge Landschaft mit dem größten See der Spronser Seenplatte, dem Langsee (1014 m lang und ca. 35 m tief). Links von uns ragt der Tschigat 2998 m und rechts die Rötelspitze in den Himmel. Nun geht es leicht bergab auf der Wegmarkierung Nr. 7 (nach links) oberhalb des Sees und wir erreichen nach ca. 20 Minuten eine Wegkreuzung mit dem Weg zur Milchseescharte. Unser Weg mit der Markierung Nr. 22 führt bergab zum See und wir folgen seinem Ufer bis zu einer kleinen Holzbrücke. Nur wenige Höhenmeter abwärts erblicken wir gleich den Grünsee, eingerahmt von hohen Felswänden. Wir zweigen nun nach rechts ab über einen steilen Steinplattenweg mit der Wegmarkierung Nr. 6 und erreichen bald die Oberkaser Alm 2131 m mit schönem Blick auf die Kaser und die Pfitscher Lacke, in die sich ein schöner Wasserfall ergießt. Nach einer Rast steigen wir ab zum See, überqueren nach rechts eine kleine Holzbrücke und gehen jetzt auf einem Steig mit der Wegmarkierung Nr. 22 wieder talauswärts. Nach ca. 30 Minuten gabelt sich der Weg an einem auffallend großen Felsenblock.
Wir folgen weiter dem talauswärts verlaufenden Jägersteig (Muthöfe), der zwar etwas ausgesetzt, aber in gutem Zustand ist. In leichtem auf und ab mit herrlichem Panorama auf Ifinger und Hirzerspitze umrunden wir die Mutspitze und treffen nach einer weiteren Stunde auf die Kreuzung mit dem Weg zur Mutspitze. Wir steigen nun bergab zur Mutkopfhütte 1684 m welche wir bald erreichen. Hier wird der Weg wieder angenehmer, und wir wandern in ca. 45 Minuten zum Gasthof Steinegg und weiter zum Hochmuther. Wer möchte, fährt hier mit der Seilbahn nach Dorf Tirol oder steigt wieder über den Muterweg zum Tiroler Kreuz ab.

Anfahrt:Dorf Tirol
Wegnummer:23, 23B, 24, 7, 22, 24, 23B, 23
Tourenlänge:24277 m
Höhenleistung Aufstieg:1831 m
Höhenleistung Abstieg:1831 m
Gehzeit: 9 h 10 m
Gemeinde: Partschins, Algund, Tirol
Wegart: schwieriger Bergweg
Eigenschaft: Stufen, Seilsicherung


Spronser Seenrunde - Rundwanderung

Tourenverlauf:
Von der Leiter Alm ausgehend wandert man auf dem Weg Nr. 24 zum Hochgangschutzhaus, dort rechts abzweigend führt ein steiler Austieg zur Hochgangscharte (2441 m), nur für Schwindelfreie, von der Scharte links abzweigend geht man oberhalb des Langsees entlang (2 km) bis zum Grünsee, von dort steigt man auf dem Weg Nr. 6 ins Spronsertal zur Oberkaser Alm auf (2131 m; im Sommer geöffnet). Dann geht man rechts ab auf Weg Nr. 22 an der Kaser- und Pfitscherlacke vorbei, und geht dann mäßig ansteigend zum Karjoch 2230 m (Taufenscharte) hinauf. Nun folgt ein steiler, kehrenreicher Abstieg zur Leiter Alm. Die Rundwanderung kann auch in umgekehrter Reihenfolge gemacht werden.

Anfahrt:Leiter Alm
Wegnummer:24, 7, 22, 25B, 25
Tourenlänge:13314 m
Höhenleistung Aufstieg:1177 m
Höhenleistung Abstieg:1177 m
Gehzeit: 5 h 40 m
Gemeinde: Partschins, Algund, Tirol
Wegart: schwieriger Bergweg
Eigenschaft: Seilsicherung
 
Zurück zur Liste